Schnellsuche

Unser Ziel:
Neue Wege.

Der Alpenverein Edelweiss hat die Mautstraße vom Pfaffensattel zum Alois-Günther-Haus restauriert und wieder sicher gemacht.

Egal ob zu Fuß, mit dem Mountainbike, Auto oder Motorrad – das Alois-Günther-Haus ist ein immer ein hinreißendes Ausflugsziel. Und durch die neu sanierte Mautstraße kann man bequem bis zum Hüttenparkplatz fahren, der sich direkt am Gipfelplateau befindet. So können auch Personen in den Genuss dieses einzigartigen Ausblicks kommen, für die der Anstieg zu beschwerlich gewesen wäre.
Aber nicht nur die Aussicht über ein Drittel Österreichs weiß zu überzeugen. Auch kulinarisch bietet das Alois-Günther-Haus seinen Besuchern Höhepunkte. Von traditionell Wiener Küche wie einem exzellenten Schnitzel vom Kalb, über Kasspressknödel bis hin zu russischem Borschtsch – auf dieser Hütte findet man immer etwas Schmackhaftes. Die Speisekarte ändert sich ständig, legt jedoch besonderen Wert auf Saisonalität und Regionalität.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Auch die Landschaft im Umkreis der Hütte bietet Besuchern eine breite Artenvielfalt an. Zum Beispiel blüht im Frühsommer die Region in herrlichen rosa und tiefblau auf. Grund dafür sind Almrausch und Wiesenenzian.
Kurz nachdem die Tage kürzer und die Nächte länger werden findet man die verschiedensten Arten von wilden Orchideen und Enzian. Auch alle, die beim Wandern einen beeren Hunger bekommen, werden hier fündig, denn Heidel- und Preiselbeeren wachsen in Hülle und Fülle.
Selbst die Tierwelt kann durch Vielfallt überzeugen. Auerhahn und Birkhuhn sind hier genauso heimisch wie Schneehühner, Schneehasen und Gämse.

Allen anderen wünschen wir viel Spaß und hoffen, dass euch die neue Mautstraße einen unvergesslichen Ausflug beschert.

Tourentipps
https://www.alpenverein.at/aloisguentherhaus/aktivitaeten.php

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten welche dazu genutzt werden können, Daten über Dein Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen